Archäologie im Pächterhaus

Solothurn ist eine Stadt mit 2000-jähriger Geschichte. Von den Römern gegründet und seither durchgehend besiedelt, war Solothurn die älteste und bis zum Beginn des Spätmittelalters auch die einzige Stadt am Jurasüdfuss.
Im Kanton Solothurn sind derzeit etwa 2000 archäologische Fundstellen bekannt. Es ist die Aufgabe der Kantonsarchäologie, diese Fundstellen und die daraus stammenden Funde zu bewahren, zu erforschen und das Wissen darüber zu vermitteln. Die schönsten und wichtigsten Funde aus der Stadt und der näheren Umgebung, die teilweise bis weit in die Ur- und Frühgeschichte zurückreichen, werden in unserem Museum ausgestellt. Die Ausstellung ist im Pächterhaus des Museums Blumenstein, dem Historischen Museum der Stadt Solothurn untergebracht.

Standort

Pächterhaus Museum Blumenstein
Blumensteinweg 12
4500 Solothurn
Anfahrtsplan (Google Maps)

Kontakt

Tel.: 032 622 54 70
mirjam.wullschleger@bd.so.ch
www.amsol.ch

Öffnungszeiten

DI-SA 14–17 Uhr
SO 10–17 Uhr
Gruppen und Schulen sind nach Anmeldung auch vormittags willkommen.

Eintritt

Freier Eintritt